Diese Sakura Garnelen sind sehr leicht zu halten und ideal für Pflanzenbecken geeignet, weil sie auch hohe Nitratwerte vertragen, welche bei Caridina Arten nicht optimal bis gar nicht vertragen werden.

Die Neocaridina Garnelen sind für Anfänger absolut geeignet, weil sie keine hohen Ansprüche an ihren Lebensraum haben. Deshalb ist es möglich sie bei leicht sauren bis hartem Wasserwerten halten. Es ist auf genügend Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten zu achten. Dies ist einem dicht bepflanzten Aquarium gegeben. Moosarten wie Christmas-Moos, Perlen- oder Quellmoos sind dabei bestens für ein Garnelenbecken geeignet, da es eine gute Weidefläche für Microorganismen und kleinsten Algenaufwuchs bietet, die von den Garnelen abgegrast werden. Aber auch Junggarnelen finden darin Versteckmöglichkeiten.

Ich mache wöchentlich einen Teilwasserwechsel von 50%. Dabei wird das Osmosewasser mit SaltyShrimp Bee Shrimp Mineral GH+ aufgesalzen.

Meine Sakura Garnelen werden bei folgenden Wasserwerten gehalten. In Klammern ist der Bereich angegeben, welcher vertragen wird:

Temperatur: 22-24 Grad –  (16-28 Grad)
pH-Wert: 6,5 – (6,0-8,0)
Gesamthärte (GH): 7°dH – (bis 20 °dH)
Karbonathärte (KH): 2°dH – (bis 14 °dh)
Leitwert: 350µS