Proserpinaca palustris

Pflanzenprofil Proserpinaca palustris 'Cuba'

Proserpinaca palustris wächst nicht besonders schnell und bildet auch keine Seitentriebe. Deshalb sollte beim Rückschnitt der Pflanze der obere Kopfsteckling wieder in das Substrat gesetzt werden. Möchte man die Pflanze vermehren, so sollte der untere Teil stehen gelassen werden. Nach einiger Zeit bilden sich dort neue Seitentriebe, die wiederum verwendet werden können.
Die Pflanze hat hohe Ansprüche an das Licht und CO2 Zugabe ist auch zu empfehlen. Außerdem ist eine gute konstante Düngung unerlässlich. Nur so kann sie ihre volle Schönheit zeigen.
Sie kann als schöner Blickfang im Mittelgrund oder Hintergrund verwendet werden.
 

Name:  Proserpinaca palustris
Familie:  Haloragaceae – Seebeerengewächse
Gattung:  Proserpinaca
Ursprung:  Nordamerika, Südamerika
Schwierigkeit:  mittel
Beleuchtung:  mittel bis hoch
Wachstumsrate:  mittel
Höhe:  15-40 cm
Breite:  2-4 cm
CO2:  empfohlen
Platzierung:  Mittelgrund, Hintergrund
Vermehrung:  Stecklinge
Anforderung:  Temperatur 10-28°C, PH 5-7, Wasserhärte weich bis mittel