Rotala indica Bonsai, Indische Rotala, Bonsai-Ammannia, Bonsai-Cognacpflanze

Pflanzenprofil sp. "Bonsai"

Die Rotala sp. „Bonsai“ – Indische Rotala wird im Handel von Herstellern teilweise immer noch mit unterschiedlichen Namen angeboten. Die frühere Verwechslung mit Rotala rotundifolia oder Ammannia sp. Bonsai wurde inzwischen aufgeklärt.

Die Pflanzen besitzt einen recht starken Stängel der fast senkrecht nach oben wächst. Lediglich bei seitlichen Lichteinfall weicht dieser mit schrägen Wachstum von der Regel ab. Die Blätter sind im Vergleich zum starken Stängel relativ klein und weisen eine rundliche Form auf. Die Farbe der Pflanze läßt sich am besten als sanftes Grün beschreiben und wird auch so im Wachstum kontinuierlich gehalten. Bei starken Licht färben sich die Triebspitzen der Pflanze rötlich.

Am schönsten wirkt die Rotala indica Bonsai in einer kleinen Gruppe im Vordergrund oder Mittelgrund eines Aquariums. Dabei sind die Ansprücheder Pflanze nicht ganz unerheblich. So sollte auf eine gute Beleuchtung, CO2- und Nährstoffzugabe geachtet werden sowie einen unbeschatteten Platz. Die Vermehrung erfolgt über das Setzen neuer Kopfstecklinge. Aus den angeschnittenen Stängeln treiben meist 2 neue Seitentriebe.

 

Name:  Rotala indica
Familie:  Lythraceae
Gattung:  Rotala
Ursprung:  Asien
Schwierigkeit:  mittel
Beleuchtung:  mittel bis hoch
Wachstumsrate:  mittel
Höhe:  4-15 cm
Breite:  1-3 cm
CO2:  empfohlen
Platzierung:  Vordergrund, Mittelgrund
Vermehrung:  Stecklinge
Anforderung:  Temperatur 18-30°C, PH 5-7, Wasserhärte weich bis hart

Pflanzenprofil Alternanthera reineckii 'Mini'